Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

BLZ: 370 205 00, Konto-Nr.: 82 40 101

Informiert bleiben
Materialien

Friedenskaffee gemahlen - fair gehandelt

Geschäftsbericht 2012

MAGAZIN forumZFD 4/2013

Presse
Ob Tito, Bob Marley, Bill Clinton oder der „berühmte“ unbekannte Soldat – in den Ländern des westlichen Balkans gibt es zahlreiche Denkmäler, die bestimmte Ereignisse oder Personen aus der Vergangenheit hervorheben, aber heute noch eine politische Bedeutung haben. Diese Denkmäler, fotografiert von Marko Krojac, sind ab dem 29. Juli 2014 drei Wochen in den Berufsgenossenschaftliche Kliniken, Merseburger Straße 165, in 06112 Halle/Saale zu sehen.
News
Das Netzwerk Friedenssteuer e.V. setzt sich seit 1983 für eine Friedenssteuer als Alternative zur Militärsteuer ein und hat jetzt eine eigene Briefmarke herausgegeben. Außerdem gibt es eine neue Dokumentation, die einen umfassenden Einblick in die Debatte gibt.
News
In der Nacht zum 23. Mai verstarb im Alter von 81 Jahren in Schweinfurt unser Kuratoriumsmitglied Willi Erl. Das Forum Ziviler Friedensdienst wird sein Andenken bewahren.
Kampagne
Die Aktion Friedensband war auf der Oekumenischen Versammlung am 3. Mai in Mainz präsent. Viele der mehreren hundert Teilnehmenden unterzeichneten den "Appell für Friedenspolitik statt Militäreinsätze".
Presse
Am Montag, 14. April 2014, startet das Forum Ziviler Friedensdienst die Aktion „Friedensband“. Mit der Aktion warnt die Organisation vor einer drohenden Militarisierung der deutschen Außenpolitik und fordern eine aktive Friedenspolitik ein.
News
Im Rahmen ihres Besuchs anlässlich der deutsch-israelischen Regierungskonsultationen besuchte Bundesministerin Andrea Nahles am 24. Februar das Willy-Brandt-Zentrum Jerusalem.
Libanon
Der Film “Come to me” erzählt die auch im Libanon weitgehend unbekannte Geschichte von Erfolgen und Erfahrungen mit zivilem Widerstand und gewaltfreier Aktion.
Presse

Köln, 16.06.2014. Jochen Petzschmann und Mareike Wingerath starteten am heutigen Montag ihre große Deutschlandtour, bei der sie von Köln bis Berlin in über 20 Städten Station machen und tausende von Kilometern zurücklegen werden, um über die Aktion „Friedensband“ des Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) zu informieren und 10.000 Unterschriften für den „Appell für mehr Friedenspolitik statt Militäreinsätze“ zu sammeln.

Presse

Köln, 13.06.2014. Das Forum Ziviler Friedensdienst (forumZFD) warnt angesichts der jüngsten Aufrüstungspläne von Seiten der NATO und der US-Regierung vor einer neuen Rüstungsspirale. Die Bundesregierung sollte diesen Aufrufen nicht nachgeben, sondern die Bemühungen um Entspannungspolitik und Investitionen in zivile Konfliktbearbeitung verstärken.

News

Die gefesselten Hände befreien sich, Tito erwacht zum Leben und wandert mit großen Schritten durch das Land, die Friedenstaube fliegt am Desanka Maksimović und dem Bob Marley-Denkmal vorbei.

News

Im neuen „Friedensgutachten 2014“, das am 3. Juni in Berlin vorgestellt wurde, fordern die Herausgebenden angesichts der Ukraine-Krise eine Neuausrichtung der Europäischen Nachbarschaftspolitik.

News

Schon seit vielen Jahren setzt sich das forumZFD weltweit in Konfliktregionen für Frieden und Gewaltfreiheit ein. In Deutschland unterstützt das forumZFD Kommunen bei der Entwicklung ihrer sozialen Strukturen und im Umgang mit den Folgen des gesellschaftlichen Wandels.

News

Einer aktuellen Umfrage zufolge wünschen sich vier von fünf Deutschen weniger Auslandseinsätze der Bundeswehr, zugleich ist das Interesse an Außenpolitik sehr hoch.

News

Mit dem neuen Projekt „Review 2014 – Außenpolitik Weiter Denken“ hat das Außenministerium eine Plattform zur Diskussion über deutsche Außenpolitik mit Bürgerinnen und Bürgern und der Zivilgesellschaft geschaffen.

Wie schwierig es ist, Israelis und Palästinenser zusammenzubringen, zeigt der Bericht von Rinske Reiding, ZFD-Friedensfachkraft in Jerusalem im aktuellen Newsletter des Willy Brandt Centers. Sie beschreibt unter anderem von den Schwierigkeiten, einen passenden Ort zu finden. Zudem stellt sich unsere neue Friedensfachkraft, Christopher Paesen, vor und erzählt von seinem Antrittsbesuch.

...