Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

BLZ: 370 205 00, Konto-Nr.: 82 40 101

Informiert bleiben
Materialien

Friedenskaffee gemahlen - fair gehandelt

Geschäftsbericht 2013

MAGAZIN 3/2014 (inkl. Geschäftsbericht 2013)

ZFDimpuls Band 5: "Ist der Pazifismus noch zu retten?"

News
Wer in diesen Tagen für gewaltfreie Konfliktbearbeitung eintritt, sieht sich oft der mal mutlos, mal herausfordernd gestellten Frage gegenüber, was angesichts der Gewalt des Islamischen Staates denn gewaltfrei überhaupt auszurichten sei. Nicht nur Skeptiker/innen stellen die Wirksamkeit ziviler Konfliktbearbeitung in Frage – auch Befürworter/innen zweifeln, ob nicht doch nur Gewalt noch helfen kann.
News
Im Rahmen der diesjährigen Friedensdekade unter dem Motto „Befreit zum Widerstehen“ wird in der Aachener Citykirche die Fotoausstellung MOnuMENTI gezeigt. Die Eröffnung findet am Sonntag, 9.11. um 15 Uhr statt.
News
Die ethnischen Spannungen zwischen Albanern und Serben führen immer wieder zu Zwischenfällen, allerdings gibt es auch versöhnliche Begegnungen.
Presse
Wie mit den Erfahrungen der Vergangenheit in Nachkriegsgesellschaften umgegangen werden kann, zu dieser Frage fand am 08. Oktober 2014 die Veranstaltung „Erinnern fördern, Versöhnung stärken – Erfahrungen aus der ZFD-Praxis“ in Berlin statt. Dabei verfolgten rund 150 geladene Gäste die Grußworte und die Podiumsdiskussion anlässlich des 15-jährigen Bestehens des Zivilen Friedensdienstes (ZFD).
Presse
Am Samstag spannten rund 300 Bürgerinnen und Bürger ein fast zwei Kilometer langes Friedensband mit tausenden Protestkarten von der Berliner Siegessäule bis zum Bundeskanzleramt.
Presse
Köln, 4.09.2014. Am heutigen Donnerstag informierte sich NRW-Ministerin Dr. Angelica Schwall-Düren im Rahmen eines Besuchs beim Forum Ziviler Friedensdienst in Köln über Qualifizierung und Einsatz von Friedensfachkräften in Konfliktregionen. Seitdem der damalige NRW-Ministerpräsident Johannes Rau 1996 den ersten Kurs für Friedensfachkräfte eröffnete, hat die Kölner Friedensorganisation an ihrer Akademie für Konflikttransformation 500 'Fachleute für den Frieden' qualifiziert.
News
Asymetrische Kriege und gewaltfreie Konfliktbearbeitung Dr. Tilman Evers, Vorstandsmitglied im forumZFD, zeichnet vor dem Hintergrund der friedenspolitischen Herausforderungen die Entwicklung des Pazifismus angesichts neuer Kriege und Konflikte der letzten Jahrzehnten nach.
Aktiv werden
Mit einer tollen Aktion hat das forumZFD im Frühjahr Unterstützung vom Iphöfer Popchor „ad libitum“ aus Iphofen in Franken erhalten. Der Erlös von zwei Frühjahrskonzerten – insgesamt knapp über 1.000 Euro – kommt dem professionellen Einsatz unserer Friedensfachkräfte zugute.
News

"Es lohnt sich zivile Krisenprävention weiter auszubauen!" sagte Außenminister Steinmeier am Mittwoch im Bundestag bei der Vorstellung des Berichts der Bundesregierung zum Aktionsplan zivile Krisenprävention.

Jobs

Das Forum Ziviler Friedensdienst bietet ab Januar im Bereich Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen und Fundraising dreimonatige Praktika an.

Presse

Alle zwei Jahre verleiht das Antikriegshaus Sievershausen den mit 5.000 Euro dotierten Friedenspreis „Sievershäuser Ermutigung“. Dieses Jahr geht der Preis an das forumZFD.

News

Hier können Sie sich das Video zur Aktion "Friedensband" am 6. September in Berlin ansehen. Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mit uns gemeinsam das Friedensband von der Siegessäule zum Bundeskanzlerinnenamt gespannt.

Presse

Köln, 29.08.2014. Der Vorsitzende des Forum Ziviler Friedensdienst e.V., Heinz Liedgens, hat sich heute anlässlich der Sondersitzung des Deutschen Bundestages am 1. September, dem Anti-Kriegstag, in einem Offenen Brief an die Abgeordneten des Deutschen Bundestages gewandt.

Presse

Die Bundesregierung bricht mit ihrer Entscheidung zu Waffenlieferungen in den Irak erstmals offen mit einem der letzten friedenspolitischen Grundsätze deutscher Außenpolitik: Keine Waffenlieferungen in Krisengebiete.

Presse

In einem Offenen Brief vom 15. August 2014 an die Bundesregierung fordern über 90 deutschen Nahost-Experten und Expertinnen die Bundesregierung zu einem Kurswechsel in der Nahost-Politik auf.

Presse

Die Palästinenser schauen teils hoffnungsvoll, teils frustriert auf die Friedensverhandlungen mit Israel. So beobachtet es Roman Henkel vom Forum Ziviler Friedensdienst im Westjordanland.

...