Zurück zum Programm Kommunale Konfliktberatung

Osterholz-Scharmbeck

Konfliktbearbeitung und Kriminalitätsprävention

Rathaus Osterholz-Scharmbeck
© forumZFD/Hagen Berndt

In einem sozialräumlich abgegrenzten Gebiet in der Stadt Osterholz-Scharmbeck haben sich Konflikte über Jahre auch über die Quartiersgrenzen hinaus verstärkt. Drogenhandel und offene Gewalt, auch gegen Polizeibeamte, ließen die Situation im Quartier eskalieren, Polizeieinsätze wurden immer häufiger notwendig. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Quartiers erlebten Ausgrenzung und Diskriminierung durch die übrige Stadtgesellschaft.

Konfliktbearbeitung und Kriminalitätsprävention

Das forumZFD führte eine Situations- und Konfliktanalyse durch und wertete bereits bestehende Maßnahmen aus. Gemeinsam mit Polizei, Stadt und Landkreis sowie Vertreterinnen und Vertretern des kommunalen Präventionsrats wurde ein Handlungskonzept zur Bearbeitung der Konflikte im Quartier entwickelt und dessen Umsetzung mit Akteuren in der Kommune begleitet. Die Umsetzung der Vorschläge trug dazu bei, die durch einen hoch eskalierten Gewaltkonflikt entstandene Spaltung der Stadtgesellschaft zu überwinden.

Heute ist das Verhältnis von Anwohnenden, Behörden und Polizei spürbar entspannter, und auch die Stadtteil- und Jugendarbeit konnte nachhaltig gestärkt werden.

Zurück zum Programm Kommunale Konfliktberatung