Zurück zum Programm Kommunale Konfliktberatung

Ludwigslust

Stärkung des gemeinschaftlichen Zusammenhalts

Ludwigslust Rathaus
© forumZFD

Die Stadt Ludwigslust mit 12.500 Einwohnerinnen und Einwohnern in Mecklenburg-Vorpommern beherbergt seit 2010 eine vom Landkreis eingerichtete Flüchtlingsunterkunft mit ca. 300 Asylsuchenden. Eine zusätzlich geplante Unterkunft mit 250 Flüchtlingen im Jahr 2016 stellte die Stadt Ludwigslust vor die Herausforderung, Flüchtlinge bedarfsgerecht aufzunehmen und zu betreuen. Mittlerweile ist die Zahl durch Wegzug wieder gesunken. Dennoch bleibt die Aufgabe bestehen, die Integration von Geflüchteten nicht zulasten anderer Teile der Bevölkerung zu bewältigen und die Teilhabe von Zugezogenen wie von Alt-Eingesessenen zu ermöglichen.

Koordination und Vernetzung lokaler Akteure in der Flüchtlingsarbeit

Das forumZFD entwickelt gemeinsam mit der Stadt Ludwigslust einen Prozess zur Koordinierung von Ehrenamtlichen bei der Aufnahme und Unterstützung von Flüchtlingen und zur Stärkung des Zusammenhalts in der Gemeinde, um vor allem präventiv der Entwicklung fremdenfeindlicher Tendenzen und einer möglichen Eskalation von Konflikten vorzubeugen.

Seit November 2015 wurde eine Beratungs- und Koordinierungsstelle für die Integration von Migrantinnen und Migranten im Rathaus eingerichtet. Workshops und Dialogveranstaltungen bieten Möglichkeiten, Bedürfnisse lokaler Akteure einzubringen. Weiterhin wird an einer gemeinsamen Strategie zur Förderung des friedlichen Zusammenlebens in der Gemeinde gearbeitet.

Zurück zum Programm Kommunale Konfliktberatung