Förderer

Das Projekt "Kommunale Konfliktberatung" wird aus Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) der Europäischen Union und durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung gefördert.

Förderlogos Kommunale Konfliktberatung
© Europäische Union / AMIF / Niedersächsiches Ministerium