Aktuelles

Home Away From Home Trainingswoche

In wenigen Tagen ist es soweit: Die Trainingswoche von unserem Erasmus+ Partnerschaftsprojekt Home Away From Home startet.

Integrationskraft kommunaler Gesellschaft stärken

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um gesellschaftliche Teilhabe zu ermöglichen? Eine Analyse von Hagen Berndt und Bettina Lobenberg.

Aktionstagung: Wie retten wir das Friedensprojekt Europa?

Wollen auch Sie nicht länger zusehen, wie Aufrüstung und Abschottung die politische Debatte in Europa bestimmen? Liegt auch Ihnen ein Europa am Herzen, das für Frieden und Menschenrechte steht? Glauben auch Sie, dass der Austausch mit Anderen Ideen freisetzt und Mut macht, aktiv zu werden?

Serbien: Gedenktag für den Genozid von Srebrenica

Das forumZFD-Büro in Belgrad unterstützt den Aufruf der "Youth Initiative for Human Rights" endlich das Schweigen in Bezug auf den Genozid in Srebrenica zu brechen und Verantwortung zu übernehmen.

Deutscher Präventionstag in Dresden

Der Deutscher Präventionstag findet vom 11. - 12. Juni 2018 in Dresden zum Thema "Gewalt und Radikalität: Aktuelle Herausforderungen für die Prävention" statt. Das forumZFD war mit einem Projektspot und Infostand vertreten.

forumZFD zum Weltflüchtlingstag

Zum weltflüchtlingstag kritisiert das forumZFD gemeinsam mit zehn weiteren Organisationen, dass Entwicklungspolitik vor allem der Migrationsabwehr diene und zu diesem Zweck autoritäre, menschenrechtsverletzende Staaten auch militärische Unterstützung erhalten.

Zwischen Hoffnung und Hass

Auf einer Veranstaltung für Schülerinnen und Schüler aus Hannover und Umgebung der Friedrich-Ebert-Stiftung Niedersachsen berichtete das forumZFD über seine Friedensarbeit in Israel und Palästina.

Berlin: Laufen für Vielfalt und Frieden

Berlin, 30. Mai 2018. Unter dem Motto „Miteinander statt nebeneinander – gemeinsam in Vielfalt leben“ setzten im Herzen der Hauptstadt am Brandenburger Tor knapp 4.500 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 45 Schulen ein eindrucksvolles Zeichen für Vielfalt und Frieden in unserer Gesellschaft.

Gemeinsam unsere Zukunft erinnern

Unter diesem Motto fand am 17. April 2018 in Tel Aviv der 13. Alternative Israelisch-Palästinensische Gedenktag unserer Partnerorganisation Combatants for Peace und des Parent Circle Families Forum statt.

forumZFD eröffnet Büro in Odessa

Mit zahlreichen Gästen aus der ukrainischen Zivilgesellschaft feierte das forumZFD am 24. April die Eröffnung seines Büros in Odessa.

Unterrichtsleitfaden "Konfliktsensibler Journalismus" veröffentlicht

Junge Medienschaffende in Mindanao, Phlilippinen, werden in Konfliktsensiblem Journalismus ausgebildet. Das forumZFD hat dazu ein Handbuch für Lehrerinnen und Lehrer herausgegeben.

Friedensarbeit ist die beste Prävention von Terror und Gewalt!

Bereits zum vierten Mal hat das forumZFD mit einem Side Event auf der Münchner Sicherheitskonferenz über zivile Friedensförderung informiert. Gemeinsam mit dem Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR und der Friedensgruppe „Münchner Sicherheitskonferenz verändern lud das forumZFD zur Diskussion über Prävention von Terrorismus und Radikalisierung am Beispiel des Irak und der Philippinen.

Mali: "Voller Risse - voller Hoffnung"

Die Lage in Mali ist seit Jahrzenten sehr angespannt. Besonders der Norden ist von gewaltsamen Aufständen betroffen. Der ZFD und seine Partner suchen Auswege.

Aktion Zukunft 2018

Schüler treffen Flüchtlinge e.V.: Bewerbungsphase für das Seminar "Aktion Zukunft" für junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund eröffnet

Münchner Sicherheitskonferenz: forumZFD und MISEREOR fordern Vorrang für zivile Friedensförderung

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

Ihre Bestellung

Der Warenkorb ist aktuell defekt. Wir bitten, die Unanehmlichkeit zu entschuldigen.

Gerne nehmen wir Ihre Bestellung telefonisch unter 0221 91 2 73 2-0 oder per E-Mail unter kontakt@forumZFD.de entgegen.



Impressionen vom Jubiläumsfest

Mitarbeitende aus aller Welt zu Gast im Friedenshaus in Köln

Es war eine außergewöhnliche Woche, die mit dem Jubiläumfest am 4. Juni zum 20-jährigen Bestehen des forumZFD ihren Höhepunkt fand. Außergewöhnlich deshalb, weil über 70 internationale und lokale Mitarbeitende aus unseren Friedensprojekten aus aller Welt nach Köln gekommen waren: aus Kambodscha und den Philippinen, aus Israel & Palästina, aus dem Libanon, aus Serbien, Mazedonien, Kosovo, aus Bosnien und Herzegowina und Deutschland. Eine Woche lang bot sich unseren weltweit angereisten Gästen gemeinsam mit den Mitarbeitenden der Geschäftsstelle in Köln sowie zahlreichen ehrenamtlich Engagierten die Gelegenheit, sich über die gemeinsamen Erfahrungen der Friedensarbeit in ihren Ländern und in Deutschland auszutauschen. Diese Woche wird bei allen in langer Erinnerung bleiben.

Stimmen vom Fest

Michaela Leiss
(Friedensfachkraft des forumZFD im Libanon)

„Es klingt vielleicht ein bisschen kitschig oder plakativ, wenn ich sage, dass ich daran mitwirken möchte, die Welt ein Stückchen weit besser zu machen. Aber das ist tatsächlich die Wahrheit. Ich wollte eigentlich Auslandskorrespondentin werden und über die Konflikte in der Welt berichten. Gewissermaßen über den Umweg der Entwicklungszusammenarbeit bin ich zur Friedensarbeit gekommen. Ich hatte gelernt, dass dann, wenn man wirklich etwas verändern will, man dort ansetzen muss, wo die wirklichen Probleme und wo die Ursachen von Konflikten zu finden sind.

Wenn man sich heute die Welt anschaut, dann sind die vielen Konflikte sicher ein Grund dafür, dass unsere Welt nicht so schön ist, wie sie sein könnte. Das motiviert mich jeden Tag. Und natürlich meine vielen Kollegen und Kolleginnen, die heute hier sind, die mit mir gemeinsam für die gleiche Sache, für dasselbe Ziel eintreten. Das gibt mir die Kraft und die Freude an der Friedensarbeit im forumZFD.“

Tilman Evers
(Mitgründer des forumZFD und Vorstandmitglied)

„Wer unser Friedenshaus Am Kölner Brett betritt, stößt sofort auf ein kleines Bild, das die Stadt Köln im Jahr 1945 zeigt: völlig bis auf die Grundmauern zerstört, in Ruinen. Ein Bild ähnlich den Bildern, die wir aktuell aus Homs oder Aleppo in Syrien zu sehen bekommen.

Damals war ich noch ein Kind und habe das große Glück gehabt, einer Generation anzugehören, die 70 Jahre in einem Deutschland ohne Krieg leben konnte. Das hat es vorher in der deutschen Geschichte nicht gegeben. Und ich gehöre zu einer Generation, die mit solchen intellektuellen und materiellen Mitteln ausgestattet war, dass sie aus dieser Geschichte eine Verpflichtung und ein Engagement machen konnte, dass es nicht bei diesen 70 Jahren bleibt.“

Nehari Sharri
(seit 16 Jahren Friedensfachkraft des forumZFD im Kosovo)

„Ich habe am eigenen Leib erlebt, was es bedeutet, diskriminiert zu werden, manipuliert zu werden. Ich weiß, was es bedeutet, für sein Recht auf Menschsein misshandelt zu werden, nur weil ich meine eigene Sprache gesprochen habe und indem ich vom öffentlichen Schulsystem ausgeschlossen wurde. Für mich war das damals, als Teenager, der Moment, wo ich alle meine Träume aufgegeben habe, wo ich keine hoffnungsvolle Vision von der Zukunft mehr hatte. Und ich habe Krieg erleben müssen. Eine Zeit, in der ich in jedem Moment um meine Sicherheit und mein Leben fürchtete, um das meiner Familie, meiner Freunde und Bekannten, all den Menschen, die ich liebte. Eine Zeit, in der ich mich absolut machtlos fühlte, ohne Energie war.

Daher ist meine persönliche Motivation als Vater einer Tochter und eines Sohnes ganz einfach die, dass ich mithelfen möchte, dass meine eigenen Kinder, die Kinder in meiner Verwandtschaft und in meinem Bekannten- und Freundeskreis nicht dieselben Erfahrungen machen müssen wie ich. Ich wünsche mir, dass meine Kinder die Gelegenheit haben, sich mit positiven Werten einzubringen, um eine friedliche und gerechte Gesellschaft aufzubauen. Ich möchte ihnen ermöglichen, Träume zu haben und diese Träume zu verwirklichen.“

Gerold König
(Mitglied im forumZFD und Vorstandsmitglied von pax christi Deutschland)

„Ich möchte einen Satz zitieren, der mich sehr geprägt hat. Ein Satz von Hannah Arendt: ‚Niemand hat das Recht, gehorsam zu sein.‘ Dieser Satz hat mich immer wieder nachdenklich gestimmt und mich fragen lassen, wo warst du eigentlich gehorsam und war dieser Gehorsam richtig und wirklich. Und ich sehe mein Engagement bei pax christi oder beim forumZFD darin, vielen Menschen zu sagen: ‚Passt auf, was ihr sagt und wo ihr gehorsam seid.‘ Das ist meine Motivation, warum ich diese Friedensarbeit unterstützen möchte.“

Dieser Artikel erschien im MAGAZIN forumZFD 3/2016. Unter diesem Link finden Sie weitere Artikel dieser Ausgabe und die Möglichkeit zur Bestellung des MAGAZINs.

Weitere Impressionen des Fests finden Sie auf unseren Jubiläumsseiten.