Aktuelles

"Frieden entwickeln - Waffenexporte verbieten"

Christina Hering und Benedikt Brammer, Friedensfachkräfte des forumZFD im Libanon, berichten bei Werkstatt Zukunft über ihre Arbeit. Im Gespräch mit Jürgen Grässlin und Elke Uldahl-Stößer fordern sie den Stopp von Waffenexporten.

Bremen: Laufen für Vielfalt und Frieden

Zum zehnten Mal starteten am Dienstag Bremer Schülerinnen und Schüler zum Friedenslauf auf dem Marktplatz. „Vielfalt leben! Gemeinsam für den Frieden“ lautete der diesjährige Aufruf zum Lauf, dem mehr als 1400 Schülerinnen und Schüler von neun Schulen folgten.

„Gemeinsam vorwärts schauen“ – Stimmen zum Jubiläum des forumZFD

Fast 200 Gäste feierten gemeinsam mit etwa 70 internationalen Mitarbeitenden das 20-jährige Bestehen des forumZFD. Die Gäste hatten Gelegenheit, in Gesprächsrunden die Entstehungsgeschichte, Arbeit und Menschen aus den weltweiten Projekten des forumZFD kennenzulernen.

Lehr- und Forschungsprojekt zum Umgang mit Konflikten in der kommunalen Flüchtlingsarbeit

Das forumZFD und die Duale Hochschule Baden-Württemberg nehmen ein gemeinsames Lehr- und Forschungsprojekt auf, um einen Beitrag zur Aufnahme und Integration von Flüchtlingen zu leisten und die Vernetzung und Zusammenarbeit in Kommunen zu fördern.

Erfolg einer visionären Idee: 20 Jahre Forum Ziviler Friedensdienst

Köln, 4. Juni 2016. Vor 20 Jahren, 1996, gründeten Personen und Organisationen aus der Friedensbewegung und den Kirchen einen kleinen Verein mit einer visionären Idee: das Forum Ziviler Friedensdienst.

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

Erinnerung in Bewegung – Das pädagogische Instrument zur Erinnerungskultur

Das pädagogische Instrument „Erinnerung in Bewegung“ wurde von Professoren, Lehrern, Historikern und Studenten aus Bosnien und Herzegowina und dem Ausland entwickelt und dient als interaktives Unterrichtsmittel für Lehrer/innen, Professor/innen, Erzieher/innen und für Interessierte von Friedens-und Menschenrechtsorganisationen, die mit Menschen im Alter ab 16 Jahren arbeiten. Es beinhaltet ein Handbuch mit fünf thematischen Modulen, neun Unterrichtseinheiten und audiovisuelles Material mit sechs kurzen Dokumentarfilmen über Denkmäler in Sarajewo, Ost-Sarajewo und München, einem spannenden Animationsfilm über die Kunst des Umgangs mit der Vergangenheit, sowie den Katalog „MOnuMENTI“ (in elektronischer Form).
Die Motivation für das pädagogische Instrument war es einen alternativen und konstruktiven Weg für den Umgang mit der Vergangenheit zu suchen, dominante historische Narrative zu konfrontieren und bewährte Identitätskonzepte zu hinterfragen. Ziel ist es junge Menschen in Europa mit ihrer Geschichte zu fesseln und sie beim kritischen Reflektieren über ihre persönliche und öffentliche Erinnerungskultur zu unterstützen.
„Erinnerung in Bewegung“ ist auf Deutsch (und zusätzlich in elektronischer Version auf Englisch und Bosnisch/Kroatisch/ Serbisch) kostenlos erhältlich. Bei Interesse bitte beim forumZFD Köln unter helmig@forumZFD.de bestellen.
Dieses Projekt wurde durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) mit weiterer Unterstützung von dem Anne Frank Haus (in der Niederlande) und der deutschen Botschaft in Sarajewo finanziert.