Aktuelles

Münchner Sicherheitskonferenz: forumZFD und MISEREOR fordern Vorrang für zivile Friedensförderung

Combatants for Peace erneut für Friedensnobelpreis nominiert

Das forumZFD gratuliert seiner langjährigen Partnerorganisation in Israel und Palästina zur erneuten Nominierung für den Friedensnobelpreis 2018

forumZFD zum Koalitionsvertrag: Wenig glaubwürdig - Ausbau ziviler Friedensförderung wiegt Aufrüstung und Rüstungsexporte nicht auf.

Visionen für den Frieden

Wie sind die Friedensprozesse im heutigen Bosnien und Herzegowina bisher verlaufen und was sind die Vorstellungen und Visionen für die Zukunft dieser Region? Diesen Fragen stellten sich 50 Referentinnen und Referenten sowie zahlreiche Gäste auf einer Veranstaltung des forumZFD in Sarajevo im Oktober 2017.

Abgeordnete und Zivilgesellschaft auf „Großbaustelle Nachhaltigkeit“

Deutschland ist noch weit von einer nachhaltigen Politik entfernt – zu diesem Ergebnis kamen die meisten Besucherinnen und Besucher des zweiten Kölner Nachhaltigkeits-Talks am 24. Januar in der Alten Feuerwache. Rund 80 Menschen folgten der Einladung des Bündnisses Kommunale Nachhaltigkeit Köln, des forumZFD und des Vereins KölnAgenda.

forumZFD fordert von der GroKo glaubwürdige Friedenspolitik

„Die nächste Bundesregierung muss sich glaubhaft für den Frieden einsetzen. Dazu brauchen wir eine Wende in der Rüstungsexportpolitik und einen klaren Vorrang für zivile Friedensförderung." erklärt forumZFD-Vorstand Oliver Knabe am 29.01.18.

Ergebnisse der Sondierungsgespräche enttäuschen

Mehr als 500 Menschen sind unserem Aufruf von Dezember gefolgt und haben Martin Schulz vor den Sondierungsgesprächen an die Wahlversprechen der SPD zu Frieden und Abrüstung erinnert. Nun liegen die enttäuschenden Ergebnisse der Sondierungsgespräche vor.

Interkommunale Fachtagung in Berlin

"Lokale Akteure vernetzen - Gemeinsam die Integrationsherausforderung von heute und morgen bewältigen". Zu diesem Thema kamen am 16. und 17. November ehemalige, aktuelle und zukünftige Projektpartner in Berlin zusammen, um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Zweiter Kölner Nachhaltigkeitstalk am 24.1.2018: Großbaustelle Nachhaltigkeit

Beim zweiten Nachhaltigkeitstalk am 24. Januar möchten wir in der Alten Feuerwache den Bericht „Großbaustelle Nachhaltigkeit“ vorstellen. Mit zwei Herausgebern, Kölner Bundestagsabgeordneten und Ihnen möchten wir über die Erwartungen für die Nachhaltigkeitspolitik des neuen Bundestages und der nächsten Bundesregierung diskutieren.

Die unbekannte Seite von Silke Maier-Witt

Köln, 30.11.2017. Jörg Schleyer und Silke Maier-Witt haben mit ihrer Begegnung menschliche Größe bewiesen. Silke Maier-Witt reiste Anfang des Jahres 2000 als erste Friedensfachkraft des forumZFD in den Kosovo.

Das nachhaltige Entwicklungsziel 16 mess- und kontrollierbar machen

Wie kann die Umsetzung des Friedensziels 16 der globalen Nachhaltigkeitsagenda messbar gemacht und überprüft werden? Diese Frage stellt sich eine Veranstaltung von FriEnt und des forumZFD am 13. Dezember in Berlin.

Philippinen: Frieden auf Sendung – Medien gegen Extremismus und Gewalt

Im Rahmen des Online-Dossiers "Gewalt vorbeugen - das geht" berichtet der ZFD auf seiner Webseite von unserer Arbeit auf der philippinischen Insel Mindanao. Der Fokus liegt auf Kooperationsprojekten des forumZFD mit lokalen Organisationen im Bereich Friedensjournalismus.

Neue Kurse zur Zivilen Friedens- und Konfliktarbeit

Köln, 13.10.2017. Die Akademie für Konflikttransformation im forumZFD hat ihr neues Programm für 2018 veröffentlicht.

Kein Jamaika ohne Peace!

Die Mitgliederversammlung des forumZFD formuliert Erwartungen an die Koalitionsverhandlungen für die neue Bundesregierung.

Hochaktuell und absolut verdient. forumZFD gratuliert ICAN zum Friedensnobelpreis 2017

"Die Verleihung an die internationale Kampagne für ein Atomwaffenverbot rückt eine hochaktuelle Problematik in den Blickpunkt der Öffentlichkeit." erklärt forumZFD-Vorstand Oliver Knabe.

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX



Project Manager (f/m) Grassroots and Social Movements in Jerusalem

We are looking for a Project Manager to join our dedicated team in Jerusalem starting 1st of January 2018. Please apply by 26th November 2017.

Place of work

Jerusalem (with travel activity in Israel and Palestine)

Your Tasks

As Project Manager in the Israel and Palestine program of the forumZFDyou support coalition building processes. The aim is to find and supportpartner organizations and to strengthen their inclusive narratives in theirown societies. As an all-partisan specialist, you will use your experiencesin the sustainable development of cooperations of civil society in order tosupport and expand capacities of local partner organizations inparticipatory processes in the development of networks and actionstrategies. The independent organization of cooperation projects andworkshops also belong to your area of responsibility.

Your profile

  • practical experience (min. 3 years) in organizing volunteer and activist networks and NGOs, e.g. as Community organiser, civic education trainer, social worker or an activity with relevant overlap to the job advertised;
  • experience in the independent initiation and implementation of cooperation projects (campaigning, networking) with NGOs;
  • experience in the planning and monitoring of political learning processes for adults;
  • proven experience in project management, process steering, financial management, and experience in teamwork is expected, as well as knowledge of the methods of nonviolent/civilian conflict management;
  • profound knowledge of the political situation in Israel and Palestine; several years of foreign experience in the Middle East (desirable); fluent English (working language) spoken and written is expected, Arabic and/or Hebrew an asset;
  • high social competence, capacity for teamwork and intercultural sensitivity to work and life in a complex society;
  • high physical and psychological stability and the ability to quickly adapt to the daily program rountine;
  • driving license and driving practice expected;

Our offer

We offer you an exciting and responsible job in a dedicated, growingorganization with a remuneration based on the Aid Worker Dispatch Act(Entwicklungshelferentsendegesetz, EhfG), including comprehensive socialsecurity and financial reintegration assistance on return. Participation inqualification and further education courses, among others, in theAcademy for Conflict Transformation in the forumZFD, a project-relatedpreparation, extra-occupational coaching and, if necessary, participation ina language course.

You are directly assigned to the regional management and contribute yourideas and skills into the team-oriented work environment and you willwork closely with local specialists.Start of work is preferably 1st January 2018 (preparation, followed by atleast two years of work in the program with extension option).

Your application

If you wish to apply in English, please send your application (letter ofmotivation and CV) directly to application@forumZFD.de latest by 26 November 2017.

If you wish to apply in German, please apply online here.

For further questions, please contact Mr. Christian Gülisch by e-mail(guelisch@forumzfd.de).

An assessment centre as part of the selection process expected totake place 11 to 13 December 2017.

We look forward to receiving your application!

Ansprechpartner: