Aktuelles

5. Jülicher Friedenslauf

1600 Kinder und Jugendliche von acht Jülicher Schulen haben am 16. September ein gemeinsames Zeichen für Frieden und Vielfalt gesetzt. Der 5. Friedenslauf in Jülich fand erstmals rund um den Marktplatz statt.

Aus Krisen nichts gelernt

Friedensförderung und Krisenprävention bilden keine Schwerpunkte im Bundeshaushalt 2017. In einer Stellungnahme fordert die Plattform Zivile Konfliktbearbeitung, dass Deutschland seine friedenspolitische Verantwortung ernst nimmt und adäquate Änderungen vor der Verabschiedung des Haushaltsgesetzes vorgenommen werden.

20 Jahre Frauennetzwerk für Frieden e. V.

Das Frauennetzwerk für Frieden e. V., Mitglied im forumZFD, feiert sein zwanzigstes Jubiläum. Im Rahmen der Bonner Friedenstage lädt es am 24.09.2016 zu Symposium und Festveranstaltung ein.

Bonner Friedenstage 2016

Der Koordinationskreis Bonner Friedenstage lädt zum zehnten Mal zu den Bonner Friedenstagen vom 20. bis 24. September 2016 ein.Die Veranstaltungen finden rund um den Internationalen Friedenstag der Vereinten Nationen am 21. September statt.

Zur Allgemeinen Verunsicherung

"Das Weißbuch entwirft eine Sicherheitspolitik, die langfristig nicht mehr Sicherheit durch Bewältigung der Ursachen von Gewalt, sondern mehr Unsicherheit durch einseitige Bedrohungsabwehr befürchten lässt." Ein Kommentar von Christoph Bongard, forumZFD, über das »Weißbuch 2016 zur Sicherheitspolitik und zur Zukunft der Bundeswehr«

Auszeichnungen
  • Gustav-Heinemann-Bürgerpreis 1997
  • Göttinger Friedenspreis 2005
  • Friedenspreis Sievershäuser Ermutigung 2014
Kontakt

Forum Ziviler Friedensdienst e.V.
Am Kölner Brett 8, 50825 Köln

Tel.: 0221 91 27 32 - 0
kontakt@forumZFD.de
 

Spendenkonto: Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE37370205000008240101
BIC: BFSWDE33XXX

Ansprechpartner

Christoph Bongard

Leiter der Abteilung Kommunikation

Abteilung Kommunikation
Telefon: 
0221 91 27 32 - 31
E-Mail: 
bongardatforumZFD [dot] de

Flucht und Flüchtlinge: Was tut das forumZFD?

Das Engagement des forumZFD reicht von der politischen Arbeit zum Thema Fluchtursachen, dem Einsatz für eine friedenslogische Flüchtlingspolitik bis hin zu Projekten und Bildungsarbeit für Aufnahme und Integration von Flüchtlingen im Libanon und in Deutschland.
PROJEKTE IM LIBANON: FRIEDENSARBEIT UND INTEGRATION VON FLÜCHTLINGEN
Das forumZFD unterstützt in den Grenzregionen zu Syrien mit lokalen Organisationen die Integration der syrischen Flüchtlinge und die Schlichtung von Konflikten zwischen Flüchtlingen und der aufnehmenden libanesischen Gesellschaft.> Informationen zum Projekt des forumZFD im Libanon.
PROJEKTE IN DEUTSCHLAND: KONFLIKTBERATUNG FÜR KOMMUNEN

Die Aufnahme mehrerer hunderttausend Flüchtlinge in Deutschland und ihre Integration stellt viele Kommunen vor große Herausforderungen. Mit dem innovativen Ansatz der Kommunalen Konfliktberatung unterstützt das forumZFD Kommunen, um Integrationsprozesse und soziale Veränderungen erfolgreich zu gestalten und spannungsgeladene Situationen nachhaltig zu entschärfen. > Informationen zur Kommunalen Konfliktberatung des forumZFD in Deutschland

BILDUNGSARBEIT FÜR WILLKOMMENSKULTUR

In sieben Städten hat das forumZFD zusammen mit zahlreichen Kooperationspartnern im Jahr 2015 Friedensläufe mit mehr als 10.000 Teilnehmenden veranstaltet und Bildungsprojekte in Schulen zur Flüchtlingsthematik durchgeführt. > Friedensläufe setzen Zeichen für Solidarität mit Flüchtlingen 

POLITIK, KAMPGNEN UND STELLUNGNAHMEN

Appell 'Frieden und Gerechtigkeit JETZT!' Mehr als 3.000 Menschen haben den Appell an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel unterzeichnet. "Auch wir tragen eine Verantwortung für die Ursachen: Armut, Kriege und Klimawandel. Deshalb muss Deutschland mehr tun für Frieden und Gerechtigkeit auf der Welt." > Bericht zur Aktion am 20.09.15. 

PUBLIKATIONEN
Ansprechpartner: